Bewerbung

Für den Schulaufenthalt in Australien oder Neuseeland ist eine frühzeitge Bewerbung sinnvoll, da die Schulen nur eine begrenzte Anzahl an internationalen oder deutschen Schülern aufnehmen können. Um also den Platz an der Wunschschule mit Sicherheit zu erhalten, sollte man sich ca. ein Jahr im Voraus anmelden. Insbesondere an Schulen in Queensland, da diese oft von vielen deutschen Schülern gewählt werden oder auch an Schulen in Western Australia, da diese Schulen nur sehr geringe Kapazitäten haben.

 

Wenn man bereit ist, auch Kompromisse in der Schulwahl einzugehen, ist selbstverständlich auch eine spätere Bewerbung möglich. Bewerbungen sind bis zu 6 Wochen vor Abreise möglich. Eine spätere Anmeldung muss im Einzelfall abgeklärt werden und kann zusätzliche Kosten verursachen.

Für die vollständige verbindliche Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

- Das über Abroad Study erhaltene Anmeldeformular der Wunschschule bzw. des entsprechenden Ministeriums.

 

- Kopien der letzten vier Schulzeugnisse (jeweils Halbjahresinformation und Jahresschlusszeugnis).

 

- Eine Kopie des Reisepasses, alternativ des Personal- oder Kinderausweises. Für die Reise selbst wird dann jedoch unbedingt ein normaler Reisepass benötigt, ein Kinderpass ist nicht ausreichend. Deshalb rechtzeitig bei der Behörde beantragen.

 

- Ein aktuelles Pass- bzw. Bewerbungsfoto (es muss nicht biometrisch sein).

 

- Ein ‚Letter of Motivation’, das ist eine vom Schüler erstellte Selbstdarstellung (maximal eine DIN A4-Seite), über seine Interessen, seine Hobbies, seine Familie, eventuell seine Haustiere etc. und seine Erwartungen an den High School Aufenthalt (wird u.U. auch für die Auswahl der passenden Gastfamilie herangezogen).

 

- weitere Formulare, die Sie ebenfalls von Abroad Study während des Beratungsgesprächs erhalten.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Voraussetzungen für einen High School Aufenthalt in Australien und Neuseeland sind vordringlich nicht an irgendwelchen Schulnoten festzumachen. Selbstverständlich sollte die Versetzung nicht gefährdet sein und die Note in Englisch sollte nicht bei ‚mangelhaft’ liegen. So können prinzipiell alle Schüler zwischen 12 und 18 Jahren an einem High School Aufenthalt teilnehmen, unabhängig von der Schulform.

 

Was sind also dann die Kriterien?

- Ein Schüler sollte aus eigenem Antrieb den Wunsch haben, ins Ausland zu reisen und nicht von den Eltern oder Großeltern geschickt werden. Andererseits sollten die Eltern den Wunsch des Schülers unterstützen, wenn er reisen möchte.

 

- Ein Schüler muss bereit sein, sich neuen Situationen anzupassen, offen und tolerant sein für Neues, auch wenn es ihn im ersten Augenblick irritiert. Häufig sind gerade in Ländern, die unserem so ähnlich sind, wie Australien und Neuseeland, die Anpassungsprobleme größer, weil man davon ausgeht, ‚alles ist wie daheim’. Aber Unterschiede gibt es eben doch.

 

- Ein Schüler muss sich im Gastland immer bewusst sein, dass er dort nicht nur als anonymer Schüler irgendwo zur Schule geht, sondern dass er dort auch immer als Botschafter seines Landes gesehen wird und sollte sich entsprechend verhalten. Das man Gesetze oder Regelungen beachtet gehört genau so selbstverständlich dazu, wie das Benehmen in der dortigen Gesellschaft. Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und Freundlichkeit, die man gerade bei den Australiern und Neuseeländern erfährt, sollte man genau so zurück geben.

 

 

Wenn all diese Kriterien erfüllt sind und vom Schüler mit einem eindeutigen ‚Ja’ beantwortet werden könne, dann sind die Voraussetzungen gegeben und dem Aufenthalt steht nichts mehr im Wege.